Research In Motion will NewBay und andere Assets verkaufen

Montag, 13. August 2012 16:02
RIM_new.gif

ONTARIO (IT-Times) - Der BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) versucht den Cloud Serviceanbieter NewBay und andere Vermögenswerte zu verkaufen, die das Unternehmen kürzlich übernommen hat, wie Reuters mit Verweis auf informierte Personenkreise berichtet.

RIM hatte den Cloud Serviceanbieter NewBay erst im Oktober 2011 für rund 100 Mio. US-Dollar übernommen. NewBay bietet unter anderem auch Foto-, Video- und Social-Networking-Tools für Smartphones und Computer an. Mit der Übernahme der in Dublin/Irland ansässigen NewBay wollte RIM sein Geschäft mit Mobilfunknetzbetreibern weiter ausbauen. Als die Kanadier NewBay Ende 2011 übernahmen, verzeichnete das irländische Unternehmen noch mehr als 80 Millionen Abonnenten.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...