Research in Motion setzt stärker auf Japan

Dienstag, 17. Juli 2007 00:00

TOKIO - Research in Motion Ltd. (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) will die Präsenz in Japan verstärken. Die Einführung eines neuen BlackBerry-Gerät sollen es möglich machen.

Wie Research in Motion (RIM) bekannt gab, wolle man aus diesem Anlass mit NTT DoCoMo, dem größten japanischen Mobilfunknetzbetreiber, zusammenarbeiten. Die neue Version des BlackBerry soll zunächst nur für Geschäftskunden verfügbar sein. Ein Gerät, das auf die Bedürfnisse von Privatkunden zugeschnitten ist, soll später im Jahr folgen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...