Research In Motion schickt Storm2 ins Rennen

Donnerstag, 15. Oktober 2009 09:29
RIM_BlackBerryStorm2.gif

TORONTO (IT-Times) - Der kanadische Smartphone-Hersteller Research In Motion (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) hat mit dem Storm2 den Nachfolger für sein erstes Touchscreen-Smartphone vorgestellt, der die Schwächen des Vorgängers beseitigen soll.

Die Rückmeldung bei der Berührung des Touch-Handys erfolgt nunmehr elektronisch statt mechanisch, was eine schnellere und reibungslose Eingabe ermöglicht. Zudem unterstützt das Storm2 Multi-Touch und Wi-Fi. Das virtuelle Keyboard kann nunmehr auch im vertikalen Modus genutzt werden.

Wann genau das neue Storm2 auf den Markt kommen soll und zu welchem Preis, wollte der BlackBerry-Hersteller zunächst keine Details bekannt geben. Marktbeobachter gehen jedoch davon aus, dass der Mobilfunk-Carrier Verizon des Storm2 im November für rund 200 US-Dollar auf den Markt bringen wird.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...