Research In Motion meldet kräftiges Gewinnplus - Umsatzentwicklung enttäuscht

Donnerstag, 1. April 2010 09:01
ResearchInMotion.gif

TORONTO (IT-Times) - Der BlackBerry-Hersteller Research In Motion (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2010 erneut seinen Umsatz und Gewinn deutlich steigern können. Allerdings verfehlten die Kanadier mit den vorgelegten Umsatzzahlen die Prognosen der Analysten, wodurch RIM-Aktien nachbörslich um rund vier Prozent nachgeben.

Für das vergangene Februarquartal meldet RIM einen Umsatzanstieg um 18 Prozent auf 4,08 Mrd. US-Dollar. Dabei verdiente der BlackBerry-Hersteller 710 Mio. US-Dollar oder 1,27 Dollar je Aktie, was einem Zuwachs von 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Analysten hatten an dieser Stelle allerdings mit Einnahmen von 4,31 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 1,28 Dollar je Aktie gerechnet.

Die Kanadier führen die etwas enttäuschende Umsatzentwicklung auf die niedrigeren Verkaufspreise zurück, nachdem Mobilfunk-Carrier und Vertriebspartner ihre Lager räumen. Marktbeobachter erwarten, dass die Preise weiter niedrig bleiben, solange bis RIM neue BlackBerry-Modelle auf den Markt bringen wird.

Im Bezug auf verkaufte BlackBerry-Geräte konnten die Kanadier ein weiteres Rekordquartal melden. Insgesamt konnte das Unternehmen 10,5 Millionen BlackBerrys zur Auslieferung bringen. Daneben konnte das Unternehmen weitere 4,9 Millionen neue BlackBerry-Abonnenten begrüßen, wodurch die Kanadier das Fiskaljahr 2010 mit mehr als 41 Millionen Abonnenten abschließen konnte.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...