Research In Motion korrigiert Ergebnisse

Montag, 5. März 2007 00:00

WATERLOO - Der kanadische Handheld-Spezialist und BlackBerry-Hersteller Research In Motion (Nasdaq: RIMM<RIMM.NAS>, WKN: 909607<RI1.FSE>) wird seine Finanzergebnisse bis rückwirkend in das Fiskaljahr 2004 korrigieren. Hintergrund sind fehlerhaft verbuchte Aktienoptionen. Die Korrekturen werden den Gewinn im betreffenden Zeitraum um insgesamt 250 Mio. US-Dollar schmälern, heißt es beim BlackBerry-Hersteller. Im Detail sollen die Ergebnisse des Jahres 2004, 2005, 2006 sowie des ersten Quartals 2007 neu dargelegt werden.

Als Folge der Korrektur wird RIM-Chef Jim Balsillie als Chairman zurücktreten. Balsillie wird jedoch weiterhin gemeinsam mit Michael Laziridis als Co-CEO fungieren und auch weiterhin die Funktion als Direktor wahrnehmen. RIM-Finanzchef Dennis Kavelman wird hingegen künftig die Position des Chief Operating Officers (COO) im Bereich Verwaltung und Administration bekleiden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...