Research In Motion: Gerüchte um Einstieg von Großinvestor beflügeln den Kurs

Mittwoch, 28. September 2011 08:45
RIM_new.gif

TORONTO (IT-Times) - Der Aktienkurs des angeschlagenen Smartphone-Herstellers Research In Motion (RIM) zog deutlich an, nachdem Gerüchte laut wurden, dass der Großinvestor Carl Icahn bei den Kanadiern einsteigen will.

Icahn war bereits bei Motorola Mobility mit 11,4 Prozent eingestiegen und hatte Druck auf das Management ausgeübt, das Unternehmen aufzuspalten und zu verkaufen. Inzwischen hat Google Motorola Mobility für 12,5 Mrd. US-Dollar aufgekauft.

Analysten wie Brigantine Advisors Experte Kevin Dede bleiben trotz der Gerüchte bei ihrer Verkaufsempfehlung für RIM-Aktien. Dede weist daraufhin, dass RIM im Gegensatz zu Motorola über kein sehr starkes Patentportfolio verfügt.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...