Research In Motion errichtet BlackBerry-Server in Mumbai

Donnerstag, 23. Februar 2012 15:48
RIM_new.gif

NEU DEHLI (IT-Times) - Der BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) kommt einer zentralen Forderung der indischen Behörden nach und wird ein Server-Zentrum in Mumbai errichten, in dem 5.000 BES Enterprise Server untergebracht werden sollen, wie der Branchendienst Engadget berichtet.

Dadurch sollen offenbar indische Sicherheitsbehörden den Netzwerk-Verkehr über den BlackBerry Messenger direkt überwachen können, wie der Branchendienst N4BB erfahren haben will. So sollen ein Team von Regierungsvertreter bereits das neue Server-Zentrum besichtigt haben. Offiziell wolle RIM dies aber noch nicht bestätigen. Bislang hatten es die Kanadier immer abgelehnt, den indischen Behörden einen verschlüsselten Zugang zum BBM-Datenverkehr zu gewähren. Die indischen Sicherheitsbehörden fürchten, dass Terror-Anschläge über den BBM koordiniert werden und forderten seit längerer Zeit schon einen Zugang zum BlackBerry-Service. (ami)

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...