Research In Motion bringt BlackBerry-Emulator

Montag, 23. April 2007 00:00

TORONTO - Der kanadische BlackBerry-Hersteller Research In Motion (Nasdaq: RIMM<RIMM.NAS>, WKN: 909607<RI1.FSE>) will eine neue Anwendung auf den Markt bringen, die Smartphones, die auf dem Windows Mobile Betriebssystem laufen, wie BlackBerrys arbeiten lassen. Damit sollen sich sowohl Palm Treos wie auch Windows Mobile-basierte Geräte als virtuelle BlackBerrys nutzen lassen.

Die Software, die noch in diesem Herbst auf den Markt kommen soll, wird das Windows Layout und die entsprechenden Icons auf dem Display durch das gewohnte BlackBerry-Interface ersetzen. Ein mit der Software ausgestattetes Gerät kann daher auf den BlackBerry-Server zugreifen und Emails, Kalenderdaten und Adressdaten sowie auf andere Anwendungen der Plattform zugreifen, heißt es bei RIM.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...