Research In Motion: BlackBerry-Debakel in den USA - Marktanteil fällt drastisch

BlackBerrys

Mittwoch, 28. November 2012 14:29
RIM_new.gif

TORONTO (IT-Times) - Research In Motion (RIM), einst der führende Smartphone-Hersteller in den USA, muss einen weiteren Rückschlag verkraften. In den beiden wichtigsten Märkten des Unternehmens brachen die Marktanteile zuletzt deutlich ein, wie aus dem jüngsten Kantar Worldpanel Report hervorgeht.

So sank der BlackBerry-Marktanteil in den USA auf unter 2,0 Prozent. Auch in England, der zweitwichtigste Markt für den kanadischen Anbieter, brach der Marktanteil gegenüber Herbst 2011 von 19 auf nunmehr acht Prozent ein. In Lateinamerika entwickelte sich der BlackBerry-Absatz dagegen besser, während die Position der Kanadier in Indien eher schwach blieb. In China spielen BlackBerrys keine große Rolle mehr. In Spanien brach der BlackBerry-Marktanteil von 24 Prozent auf 3,0 Prozent binnen eines Jahres ein, während der BlackBerry-Marktanteil in Frankreich von 16 auf 7,0 Prozent zurückging. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema BlackBerry und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...