Research In Motion bald aus dem Geschäft?

Mittwoch, 4. April 2012 08:26
RIM_new.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM), der aktuell noch Milliarden umsetzt, könnte bald gänzlich aus dem Geschäft sein. Dies glaubt zumindest Piper Jaffray Analyst Gene Munster, der sich am Vortag in einem Interview gegenüber der CNBC äußerte.

Auf die Frage, ob für RIM noch Platz im Smartphone-Markt sei, antwortete der Analyst mit „nein“. Der Analyst glaubt vielmehr, dass das Unternehmen bald ganz aus dem Geschäft gedrängt wird.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...