Reiseportal Qunar: Verlust höher als der Umsatz – Marktanteile um jeden Preis

Reiseportale in China

Freitag, 22. August 2014 13:52
Qunar_logo.jpg

BEIJING (IT-Times) – Qunar konnte im zweiten Quartal 2014 die Umsatzerlöse mehr als verdoppeln. Allerdings schnellten die Kosten für Marketing und Entwicklung sprunghaft in die Höhe. Am Ende überstieg der Verlust die Höhe der Umsatzerlöse.

Mit 404,4 Mio. Renminbi (64,5 Mio. US-Dollar) konnte der Umsatz des chinesischen Reiseportals Qunar Cayman Islands um 127,6 Prozent hinter sich lassen. Bemerkenswert dabei fiel der Zuwachs beim mobilen Umsatz aus, der um gleich 511,8 Prozent auf 142,3 Mio. Renminbi schnellte. Explosionsartig gestiegene Aufwendungen für Produkte, Entwicklung und Marketing sorgten jedoch für ein operatives Minus von 429 Mio. Renminbi (Vorjahr: minus 29,7 Mio. Renminbi). Am Ende des zweiten Quartals 2014 stand ein Nettoergebnis von minus 421,6 Mio. Renminbi oder minus 3,60 Renminbi. Ein Jahr zuvor hatte Qunar einen Fehlbetrag von 41,2 Mio. Renminbi gemeldet.

Meldung gespeichert unter: Qunar Cayman Islands

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...