Regulierer funkt BT Group dazwischen

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 11. Juli 2013 11:55
BT Group

LONDON (IT-Times) - Die BT Group, ehemals British Telecommunications, muss in Zukunft die Preise für den Zugang anderer Telekommunikationsanbieter zum Kupfernetz senken. Der Telekommunikationsnetzbetreiber bekommt Druck vom britischen Regulierer Ofcom.

Die britische Medienaufsichtsbehörde Office of Communications (Ofcom) hat Vorschläge bekannt gegeben, den Wettbewerb auf dem Markt für Datendurchleitung zu erhöhen. Demnach soll die Großhandels-Sparte der BT Group, welche die Kontrolle über die Leitungen des Unternehmens hat, mit Price-Caps belegt werden. Die Maßnahme soll neben einer Erhöhung des Wettbewerbs langfristig zu niedrigeren Endkundenpreisen führen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Telekommunikationsanbieter wie Talk Talk und Sky die verringerten Preise auch an die Kunden weitergeben. Die BT Group äußerte sich umgehend zum Vorstoß der Ofcom und prangerte an, dass die Ofcom die Kosten für den Netzbetrieb stark unterschätze.

Meldung gespeichert unter: BT Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...