Rediff.com mit guten Zahlen

Montag, 19. Januar 2004 15:16

Der indisch-amerikanische Content-Spezialist Rediff.com (Nasdaq: REDF<REDF.NAS>, WKN: 939337<RFFA.FSE>) kann für das vergangene Dezemberquartal überzeugende Quartalszahlen vorweisen. Demnach erwirtschaftete der Computerservice-Anbieter erstmals in seiner Unternehmensgeschichte ein positives EBITDA-Ergebnis, was den Aktienkurs der Gesellschaft zuletzt um 20 Prozent nach oben hievte.

Insgesamt kletterte der Umsatz leicht um 0,3 Mio. US-Dollar gegenüber dem Vorjahr auf 3,6 Mio. US-Dollar. Dabei erwirtschaftete das Unternehmen ein positives EBITDA-Ergebnis von 55.000 US-Dollar oder 0,2 US-Cent je Aktie, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 2,2 Mio. Dollar zu Buche stand. Die Bruttomargen kletterten im vergangenen Quartal auf 44 Prozent vom Umsatz, nach 28 Prozent im Vorjahreszeitraum. Die operativen Kosten konnten dagegen um 52 Prozent auf 1,5 Mio. Dollar gesenkt werden. Insgesamt kletterte die Zahl der registrierten Nutzer um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf nunmehr insgesamt 29 Mio. Mitglieder.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...