Redback setzt auf Breitband-TV

Dienstag, 17. April 2007 00:00

SAN JOSE (Kalifornien) - 53 Prozent der Internet Nutzer würden ihr Kabel- und Satelliten-Fernsehen gegen Breitband-TV eintauschen. Dies geht aus einer vom US-Netzwerkausrüster Redback Networks, Tochtergesellschaft von Ericsson (WKN: 850001<ERCB.FSE>), initialisierten Studie hervor.

Breitband TV stelle aber nur eine Alternative zum derzeitigen Kabel- und Satelliten-Fernsehen dar, so lange auch die gleichen TV-Kanäle empfangen werden könnten, so heißt es weiter. Insgesamt wurden 1.006 Amerikaner hinsichtlich ihrer Internetgewohnheiten und bezüglich der Nutzung von Mobilfunkinhalten befragt.

Demnach gehen 88 Prozent der Befragten davon aus, dass Videokonferenzen über Mobiltelefone in fünf Jahren zum alltäglichen Leben gehören. Auch in der Umfrage zeigte sich, dass Mobile TV für viele Kunden immer interessanter wird. 64 Prozent der Befragten würden Mobile TV nutzen, um beispielsweise ihren Kindern während langer Autofahrten Abwechslung zu bieten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...