Redback Networks und HP kooperieren

Dienstag, 29. November 2005 08:57

SAN JOSE - Der US-Netzwerkspezialist Redback Networks (Nasdaq: RBAK<RBAK.NAS>, WKN: 729816<RNTA.FSE>) geht mit dem weltweit führenden Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) eine Kooperationsvereinbarung ein, wonach beide Firmen integrierte Lösungen für das Management von MPLS VPN (Virtual Privat Networks Services) entwickeln und vermarkten wollen. MPLS VPN Services können sowohl über ATM-, als auch über Frame Relay- und Ethernet-Verbindungen angeboten und geliefert werden.

Die Lösung kombiniert Redbacks SmartEdge Service Gateway mit HPs OpenView Service Plattform, womit Firmenkunden noch schneller in der Lage sein sollen, neue IP-basierte Services anzubieten. Über finanzielle Details der Zusammenarbeit wurde zunächst nichts bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...