Red Hat wächst langsamer - Aktien unter Druck

Linux-Distributor legt Zahlen vor

Dienstag, 24. September 2013 10:11
Red Hat

RALEIGH (IT-Times) - Der weltweit führende Linux-Distributor Red Hat hat im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2014 seinen Umsatz um 16 Prozent steigern können, allerdings gerieten Red Hat-Aktien nachbörslich kräftig unter Druck, nachdem das Billings-Wachstum enttäuschte.

Für das vergangene zweite Fiskalquartal 2014 meldet Red Hat einen Umsatzanstieg um 16 Prozent auf 374 Mio. US-Dollar. Die Subscription-Erlöse legten dabei um 17 Prozent auf 327 Mio. US-Dollar zu, wobei sich ohne äußerte Währungseinflüsse ein Zuwachs von 18 Prozent ergeben hätte. Der gesamte Abrechnungsbestand (Billings), der sich aus den Gesamtumsätzen kombiniert aus den Änderungen bei den abgegrenzten Umsätzen ableitet, kletterte nur um acht Prozent auf 376 Mio. Dollar. Analysten hatten an dieser Stelle mit einem Zuwachs von 14 Prozent gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Red Hat

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...