Red Hat kann Erwartungen erfüllen

Mittwoch, 18. September 2002 09:06

Der weltweit führende Linux-Distributor Red Hat (Nasdaq: RHAT<RHAT.NAS>, WKN: 923989<RHI.FSE>) konnte für das vergangene Augustquartal einen Umsatzzuwachs von neun Prozent auf 21,2 Mio. Dollar gegenüber dem Vorquartal melden, wobei der Softwarespezialist einen Nettoverlust von 471.000 US-Dollar hinnehmen mußte. Damit konnte Red Hat nicht nur die Erwartungen der Analysten erfüllen, sondern gleichzeitig auch seine Verluste deutlich reduzieren. Im Vorquartal mußte das Unternehmen noch ein Minus von 829.000 US-Dollar verkraften. So zeigte sich auch Red Hat Unternehmenschef Matthew Szulik zufrieden mit den Ergebnissen im ersten Fiskalquartal 2003, wobei vor allem die Serverplattform Red Hat Advanced Server zum guten Abschneiden beigetragen hat. Daneben kletterte das Servicegeschäft von 17,4 Mio. Dollar auf 19,6 Mio. Dollar gegenüber dem Vorquartal. Die Bruttogewinnmargen verbesserten sich von 64 auf 67 Prozent vom Umsatz. Dabei generierte Red Hat einen positiven Cash Flow von zwei Mio. US-Dollar, welche die Barreserven des Unternehmens auf insgesamt 289 Mio. Dollar klettern ließen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...