Red Hat im grünen Bereich

Mittwoch, 19. Dezember 2001 09:43

Red Hat (NASDAQ: RHAT<RHAT.NAS>, WKN: 923989<RHI.FSE>): Der Provider von Linux-basierten Systemen Red Hat gab am Dienstag seine Zahlen für das vergangene Quartal bekannt. Das Unternehmen konnte darin seinen Nettoverlust verringern. Bleiben einmalige Aufwendungen wie Restrukturierungskosten unberücksichtigt, so wurde sogar ein Gewinn erwirtschaftet.

Demnach wurde ein Gewinn in Höhe von einem US-Cent je Aktie erwirtschaftet. Im Vorjahresquartal hatte der Verlust bei einem US-Cent je Aktie gelegen. Der Umsatz ging gegenüber dem Vorjahresquartal hingegen zurück. In den Monaten September bis November realisierte Red Hat einen Umsatz von 21,5 Mio. US-Dollar, der damit um vier Prozent niedriger ausfällt als im letzten Jahr, als er noch bei 22,4 Mio. US-Dollar gelegen hatte. Analysten hatten im Vorfeld mit höherem Umsatz gerechnet, 22,5 Mio. US-Dollar hatte als Zielvorgabe gegolten.

Werden einmalige Kosten für Umstrukturierungen berücksichtigt, so erzielte Red Hat einen Verlust in Höhe von neun US-Cents je Aktie, nachdem er im letzten Jahr bei 13 US-Cents je Aktie gelegen hatte. Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen damit einen Verlust in Höhe von 15 Mio. US-Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...