Realtech immer tiefer im Schuldensumpf

IT-Dienstleistung

Mittwoch, 24. April 2013 11:06
Realtech_Logo.tif

WALLDORF (IT-Times) - Realtech rutscht auch im neuen Jahr 2013 weiter in die roten Zahlen. Der Softwarehersteller und IT-Dienstleister wies bei stagnierendem Umsatz steigende Verluste bei der Ergebnisrechnung aus.

Im ersten Quartal 2013 konnte Realtech, ein SAP-Beratungshaus und Softwarehersteller, einen Umsatz in Höhe von 9,5 Mio. Euro erwirtschaften. Der Umsatz blieb damit etwa auf Vorjahresniveau. Die Verluste vor Zinsen und Steuern (EBIT) dagegen stiegen von minus 0,4 Mio. Euro im Vergleichszeitraum 2012 auf zuletzt minus 1,0 Mio. Euro. Und auch das Nettoergebnis fiel von minus 0,7 Mio. Euro auf minus 1,2 Mio. Euro. Je Aktie wies der IT-Dienstleister einen Verlust von minus 0,22 Euro aus (1Q 2012: minus 0,13 Euro).

Meldung gespeichert unter: Realtech

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...