Realtech AG: Ergebnis sinkt bei steigendem Umsatz

Donnerstag, 21. April 2011 16:20
Realtech_Logo.tif

WALLDORF (IT-Times) - Der deutsche Softwareentwickler Realtech muss ein Minus beim Ergebnis verzeichnen. In den Bereichen Consulting und Software steigen die Umsatzzahlen.

Die Realtech AG (WKN: 700890) hat heute die vorläufigen Geschäftszahlen für das erste Quartal 2011 heraus gebracht. Aus den Zahlen des Vorjahres wurde die im Dezember 2011 veräußerte REALTECH Italia S.p.A. eliminiert. Das Unternehmen erwirtschaftete einen Umsatz von 12,9 Mio. Euro, der damit gegenüber dem Vorjahr (11,7 Mio. Euro) um zehn Prozent gestiegen ist. Im Quartalsvergleich stiegen die Erlöse im Bereich Consulting um sechs Prozent auf 9,6 Mio. Euro. Im Bereich Software erzielte Realtech einen Umsatz von 3,3 Mio. Euro, der somit gegenüber 2,6 Mio. Euro im Vorjahr um 26 Prozent gestiegen ist.

Das EBITDA sank auf 0,2 Mio. Euro (2010: 0,5 Mio. Euro). Auch das operative Ergebnis (EBIT) fiel auf minus 0,1 Mio. Euro, gegenüber plus 0,3 Mio. Euro im ersten Quartal 2010. Gleichzeitig erhöhte sich auch der Konzernverlust auf minus 0,2 Mio. Euro von minus 0,1 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Daraus ergab sich für Realtech ein Ergebnis je Aktie von minus 0,04 Euro, verglichen mit minus 0,01 Euro in 2010.

Meldung gespeichert unter: Realtech

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...