RealNetworks will sich neue Umsatzquellen erschließen

Mittwoch, 20. März 2002 15:48

Mit seiner vor einem Jahr eingeführten Spiele-Plattform RealArcade will sich der Streaming-Media Softwarespezialist RealNetworks (Nasdaq: RNWK<RNWK.NAS>, WKN: 910681<RNW.FSE>) nun auch in andere Regionen vorwagen und neue Umsatz- und Einnahmequellen erschließen. So soll die Plattform nicht nur in einer englischsprachigen Version verfügbar sein, sondern künftig auch in anderen Ländern. So steht vor allem der europäische Markt im Mittelpunkt. Demnächst sollen RealArcade-Plattformen künftig auch in Deutschland, Spanien und Frankreich verfügbar sein, heißt es aus Seattle.

Der teilweise gebührenpflichtige Service wird unter anderem in Zusammenarbeit mit anderen Internet- und Telekomfirmen vermarktet. So bieten die Kooperationspartner Telstra, die in Singapur ansässige StarHub, die italienische Tiscali und die in Brasilien ansässige RBS den Service RealArcade als Teil ihrer eigenen Serviceleistungen an.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...