RealNetworks übernimmt GameHouse

Dienstag, 27. Januar 2004 09:22

Der amerikanische Spezialist für Video-Streaming-Software RealNetworks (Nasdaq: RNWK<RNWK.NAS>, WKN: 910681<RNW.FSE>) übernimmt den Spieleentwickler GameHouse für rund 35,6 Mio. US-Dollar. RealNetworks bietet dabei 14,6 Mio. US-Dollar in bar zuzüglich 3,3 Mio. eigene Anteile im Tausch an.

GameHouse gilt als einer der führenden Entwickler von PC-Spiele, welche über das Internet heruntergeladen werden können. RealNetworks will die übernommene GameHouse mit seinem RealArcade-Service zusammenführen. Der Real-Player-Entwickler verstärkt damit seinen gebührenpflichtigen Aboservice, der es registrierten Nutzern erlaubt, Spiele aus dem Netz zu laden oder an Online-Spielen teilzunehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...