RealNetworks: Rhapsody-Service gefragt

Mittwoch, 10. März 2004 15:37

Der Video-Streaming-Anbieter RealNetworks (Nasdaq: RNWK<RNWK.NAS>, WKN: 910681<RNW.FSE>) kann sich über eine rege Nachfrage nach seinem Online-Musikdienst Rhapsody freuen. Nach Angaben des US-Softwareentwicklers nahm die Nutzung des Internet-Services im Februar um 14 Prozent gegenüber dem Vormonat zu. Insgesamt bestellten Internet-Nutzer 48 Mio. Musik-Songs und luden damit etwa 1,6 Mio. Songs pro Tag aus dem Netz.

RealNetworks bietet derzeit über seinen Rhapsody-Service mehr als 45.000 Albums zum Download an. Ein Song schlägt mit Kosten von 79 US-Cent zu Buche. Damit unterbietet RealNetworks den Konkurrenzdienst iTunes aus dem Hause Apple Computer. Apples iTunes gilt derzeit als erfolgreichster Musik-Downloadservice, wobei das Unternehmen pro Song 99 US-Cent verlangt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...