RealNetworks enttäuscht mit Ausblick

Donnerstag, 15. Februar 2007 00:00

SEATTLE - Der US-Software- und Videostreaming-Spezialist RealNetworks Inc (Nasdaq: RNWK<RNWK.NAS>, WKN: 910681<RNW.FSE>) muss zwar im vergangenen vierten Quartal einen Gewinnrückgang gegenüber dem Vorjahr hinnehmen, kann aber dennoch die Erwartungen des Marktes übertreffen.

Für das vergangene vierte Quartal 2006 meldet RealNetworks einen Umsatzsprung auf 125,6 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 50 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Gewinn brach zwar zunächst auf 39,3 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 295,6 Mio. Dollar oder 1,61 Dollar je Aktie im Jahr vorher, allerdings profitierte RealNetworks im Vorjahr erheblich von Sonderzahlungen aus einem Rechtsstreit mit Microsoft.

An der Wall Street hatte man zunächst mit Einnahmen von 120,4 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 21 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Für das somit abgeschlossene Gesamtjahr 2006 ergibt sich ein Jahresumsatz von 395,3 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 22 Prozent. Auf Jahressicht verdiente RealNetworks 145,2 Mio. Dollar oder 81 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 312,3 Mio. Dollar oder 1,70 Dollar je Aktie in 2005.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...