RealNetworks entlässt 100 Mitarbeiter

Dienstag, 11. Dezember 2007 10:23
RealNetworks

Der US-Softwarespezialist RealNetworks hat 100 Stellen in seinem Hauptsitz Seattle, in Asien und in Europa gestrichen. RealNetworks spricht von Redundanzen infolge der jüngsten Zukäufe. In den vergangenen Jahren wurden unter anderem das brasilianische Spielestudio Altrativa, die Gaming-Seite GameTrust und die südkoreanische WiderThan übernommen.

Allein 35 Stellen werden demnach am Hauptsitz in Seattle wegfallen. Von den Stellenstreichungen sind weniger als zwei Prozent der weltweiten Belegschaft betroffen, heißt es bei RealNetworks.

Meldung gespeichert unter: RealNetworks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...