Razorfish meldet Verlust im 1. Quartal

Freitag, 4. Mai 2001 12:54

Razorfish, Inc. (Nasdaq: RAZF<RAZF.NAS>, WKN: 920928<RZF.FSE>): Nachdem die Börsen am Donnerstag in den USA geschlossen haben, gab das Internetunternehmen Razorfish seine aktuellen Geschäftszahlen bekannt. Dabei hat das Unternehmen für das erste Quartal 2001 einen Verlust zu verkünden. Der Verlust beläuft sich auf 6,6 Mio. US-Dollar oder 7 Cents pro Aktie. Damit hat das Unternehmen die Analysten positiv überrascht, diese haben einen Verlust in Höhe von 8 Cents pro Aktie erwartet. Der Umsatz des Unternehmens lag im ersten Quartal 2001 mit 42,7 Mio. US-Dollar 20 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Razorfish ist ein globaler DSP (Digital Solutions Provider) und unterstützt Kunden bei der Konzeption, Entwicklung und Implementierung von

Internetlösungen. Zu den globalen Kunden von Razorfish zählen u.a. Nissan Europa, Excite, Vodafone AirTouch und Charles Schwab.

Das Unternehmen hat erst vor kurzem einen umfangreichen Umstrukturierungsplan veröffentlicht. Im Rahmen der Umstrukturierung sollen 400 Stellen gestrichen werden und mehrere Büros geschlossen werden. Die Einsparungen beziffert das Unternehmen mit 70 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...