Rambus mit Zusammenarbeit

Montag, 28. Juni 2004 17:47

Rambus Inc. (Nasdaq: RMBS, WKN: 906870<RMB.FSE>): Der Hersteller von Chip Interface Produkten, Rambus Inc., und Mentor Graphics, Anbieter von Printed Circuit Board (PCB) Design Software, haben heute ihre Zusammenarbeit an einer Plattform für PCI Express Designer bekannt gegeben. Teil der Zusammenarbeit sei die gemeinsame Entwicklung einer Hardware Plattform, die aus Rambus’ RaSer PHY Interface für PCI Express Applikationen und dem Mentor Graphics PCI Express Configurable Port bestehe. Die Plattform soll Designern das Entwickeln von Chips auf Basis des PCI Express Standards erleichtern.

Die im Jahre 1990 gegründete und im kalifornischen Los Altos ansässige Rambus ist vor allem für seine Speicherchip-Entwicklung Rambus Dynamic Random Access Memory (RDRAM) bekannt. Die Kalifornier lizenzieren ihre Speichertechnologie an Chip- und DRAM-Hersteller weltweit und erwirtschaften den Großteil der Einnahmen über Lizenzgebühren. Gleichwohl entwickelt Rambus aber auch Software und bietet entsprechende Services an. Im Mittelpunkt steht aber die Entwicklung von DRAM-Chips, welche in Personalcomputern, als auch in Spielekonsolen zum Einsatz kommen. Zu den Lizenzpartnern, welche auf RDRAM-Technologie aus dem Hause Rambus setzen, zählen neben dem weltweit größtem DRAM-Hersteller Samsung, auch Toshiba, NEC, Sony, sowie Intel. (bmb)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...