Rambus - Lizenzabkommen mit AMD

Mittwoch, 4. Januar 2006 15:38

LOS ALTOS - Der US-Speicherentwickler Rambus (Nasdaq: RMBS<RMBS.NAS>, WKN: 906870<RMB.FSE>) hat ein Patent-Lizenzabkommen mit dem weltweit zweitgrößten Prozessorhersteller Advanced Micro Devices (AMD) geschlossen. Im Rahmen des fünfjährigen Abkommens erhält AMD eine Lizenz, welche dem Prozessorhersteller den Zugang zu Rambus-Patenten gewährt.

Das Lizenzabkommen umfasst unter anderem Patente im Zusammenhang mit DDR2, DDR3, FB-DIMM, PC-Express und XDR-Controller. Auch andere aktuelle und künftige High-Speed Speicher- und Logic Controller-Interfaces sind im Rahmen des Lizenzabkommens inbegriffen, wie es heißt. Der Kontrakt beinhaltet darüber hinaus auch eine Option auf eine Erneuerung des Vertrages. Nähere finanzielle Details im Bezug auf das Abkommen wurden allerdings nicht bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...