Rambus liegt im Plan

Freitag, 31. August 2001 10:05

Rambus (Nasdaq: RMBS, WKN: 906870<RMB.FSE>): Der Designer von Speicherchips Rambus hat einen Ausblick auf das laufende Quartal geblieben. Bisher sei das Unternehmen mehr oder weniger nach Plan verlaufen. Allerdings werden die Umsätze im laufenden Quartal um rund 20 Prozent verglichen mit dem vorherigen Quartal einbrechen.

Die Gerichtskosten sind derzeit etwas höher als geplant, Rambus muss seine Patente gegen andere Chiphersteller verteidigen. Im vergangenen Quartal betrugen die Gerichtskosten etwa 8,5 Mio. Dollar, im laufenden Quartal sollen sie nur 7 Mio. Dollar betragen. Doch insgesamt beruhigte Rambus seine Anleger mit dieser Aussage: Es wird voraussichtlich keine bösen Überraschungen geben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...