Rambus erringt weiteren Teilsieg vor Gericht

Donnerstag, 27. November 2008 09:20
Rambus

NEW YORK - In einem Vorverfahren hat der US-Speicherchipentwickler Rambus (Nasdaq: RMBS, WKN: 906870) einen Sieg davon getragen. Der US-Richter Ronald Whyte sah es als erwiesen an, dass mehrere Chipfirmen Teile von Speicher-Patenten von Rambus verletzt haben.

Ein abschließendes Urteil steht zwar noch aus, doch Analysten wie Jeff Schreiner aus dem Hause Capstone Investments sehen Rambus damit in einer sehr guten Ausgangsposition für die Verhandlungen, die am 22. Januar 2009 angesetzt sind. Dies könnte signifikante Lizenzzahlungen nach sich ziehen, wenn Rambus auch in der Hauptsache Recht bekommt, glaubt der Analyst.

Meldung gespeichert unter: Rambus

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...