Rambus - Erfolg vor Gericht

Donnerstag, 5. Januar 2006 14:54

NEW YORK - Der US-Speicherchipentwickler Rambus (Nasdaq: RMBS<RMBS.NAS>, WKN: 906870<RMB.FSE>) hat die erste Phase eines Prozesses für sich entschieden. Ein US-Gericht lehnte die Einwende des südkoreanischen DRAM-Herstellers Hynix Semiconductor ab, womit Rambus nunmehr weiterhin gegen das südkoreanische Unternehmen aufgrund von möglichen Patentverletzungen klagen kann.

Wie US-Richter Ronald M. Whyte nunmehr entschieden hat, kann Rambus nunmehr seine Argumente im Bezug auf die Verletzung entsprechender Patente durch Hynix im Zusammenhang mit SDRAM-, DDR- und DDR2 SDRAM-Speicherprodukten vortragen. Ein Verhandlungstermin ist für den 6. März 2006 anberaumt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...