Rackspace steht offenbar zum Verkauf - Kurssprung

Cloud-Hosting

Freitag, 16. Mai 2014 15:10
Rackspace_logo.gif

SAN ANTONIO (IT-Times) - Der amerikanische Cloud-Hosting-Spezialist Rackspace Hosting steht offenbar zum Verkauf. Das Unternehmen hat nach einem Bloomberg-Bericht die US-Investmentbank Morgan Stanley angeheuert, um entsprechende Optionen auszuloten. Rackspace-Aktien klettern im vorbörslichen Handel um mehr als 20 Prozent.

Rackspace Hosting (NYSE: RAX, WKN: 938334) sah sich zuletzt unter Druck, nachdem Konkurrenten wie Amazon.com und Google ihre Preise für Cloud-Angebote gesenkt hatten. Der Börsenwert von Rackspace hatte sich seit Anfang 2013 mehr als halbiert. Seither kursieren Übernahmegerüchte rund um das Unternehmen. Im Februar hatte Rackspace CEO Lanham Napier das Unternehmen bereits verlassen. Die Liste der potentiellen Interessenten für Rackspace dürfte lang sein, glauben die Analysten aus dem Hause Piper Jaffray.

Meldung gespeichert unter: Rackspace Hosting

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...