Qualcomm will Rechtsstreit mit Broadcom beilegen

Freitag, 24. April 2009 09:05
Qualcomm

Laut eigenen Aussagen zufolge steht der Mobilfunkchiphersteller Qualcomm derzeit in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem Chip-Designer Broadcom, um Rechtsstreitigkeiten beizulegen. Broadcom bestätigte inzwischen die Verhandlungen.

Bei dem Streit geht es insbesondere um Patentverletzungen und Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht. Broadcom hatte zuletzt ähnliche gelagerte Fälle vor Gericht gewonnen, so dass eine Einigung zwischen beiden Firmen bereits erwartet worden war. Daneben teilte Qualcomm mit, dass man im jüngsten Quartal die Marktprognosen erreichen bzw. übertreffen werde. Detaillierte Zahlen will Qualcomm am 27. April vorlegen. Analysten rechnen bei Qualcomm mit Einnahmen von 2,35 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 41 US-Cent je Aktie.

Folgen Sie uns zum Thema Qualcomm und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...