Qualcomm stellt PC-Alternative für Schwellenmärkte vor

Donnerstag, 13. November 2008 15:15
Qualcomm

NEW YORK - Der US-Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialist Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) hat mit dem Kayak PC eine Alternative zu traditionellen Desktop-PCs vorgestellt. Die Plattform soll die Lücke zwischen Desktop-PCs und kleineren Internet-Geräten wie Smartphones und Handys füllen und insbesondere in Schwellenmärkte zum Einsatz kommen, wo Breitbandverbindungen mangels fehlender Infrastruktur immer schwer zu realisieren sind.

Das Referenz-Design des Kayak basiert auf Qualcomms Doppelkern Mobile Station Modem (MSM) MSM7xxx Chipserie, dass neben Rechen-Power, auch die notwendige Internetfähigkeit gewährleistet. Qualcomm will die Plattform PC-Herstellern anbieten, die dann rund um die Plattform maßgeschneiderte PC-Lösungen basteln wollen.

In Sachen Webzugang soll der Browser Opera des gleichnamigen norwegischen Herstellers zum Einsatz kommen, der Nutzern auch den Zugang zu Web 2.0 Anwendungen ermöglichen soll. Zudem wird der Kayak PC sowohl TV- als auch Computermonitore mit entsprechenden Anschlüssen unterstützen. Auch über Standard-Keyboard- und Mausanschlüsse wird der neue Kayak PC verfügen.

Meldung gespeichert unter: Mini-Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...