Qualcomm spürt nachlassenden Chipnachfrage

Donnerstag, 26. April 2001 09:19
Qualcomm

Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121): Der Entwickler von Mobilfunk-Kommunikationstechnologie meldete am Mittwoch nachbörslich seine Zahlen für sein zweites Quartal. Der Entwickler der CDMA-Übertragungstechnologie konnte mit einem Gewinn von 29 Cents pro Aktie und einem Umsatz von 713 Mio. Dollar die Erwartungen der Analysten treffen.

Allerdings senkte das Unternehmen gleichzeitig seine Prognosen für das laufende dritte Quartal. Es erwartet nur einen Gewinn von 21 Cents pro Aktie. Die Gewinnerwartung von Qualcomm für das Gesamtjahr beläuft sich jetzt auf 1,05 Dollar pro Aktie. Damit liegt das Unternehmen deutlich unter den Analystenerwartungen, die für das laufende Quartal bei 29 Cents pro Aktie und für das Gesamtjahr bei 1,26 Dollar lagen.

Meldung gespeichert unter: Code Division Multiple Access (CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...