Qualcomm reduziert Gewinnprognosen

Freitag, 22. Dezember 2006 00:00
Qualcomm

SAN DIEGO - Der amerikanische Mobilfunk- und CDMA-Spezialist Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) nimmt seine Gewinnschätzungen für das laufende erste Fiskalquartal 2007 zurück. Aufgrund höher als erwarteter Prozesskosten rechnet das Unternehmen nunmehr mit einem niedrigeren Gewinn.

So erwartet Qualcomm für das laufende Dezemberquartal nunmehr einen Nettogewinn von 35 bis 36 US-Cent je Aktie, nachdem man zuvor einen Nettogewinn von 35 bis 37 US-Cent je Aktie in Aussicht stellte. Die Prognosen beinhalten bereits einmalige Belastungen von insgesamt sechs US-Cent je Aktie in Verbindung Aktienkompensationskosten.

Meldung gespeichert unter: Code Division Multiple Access (CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...