Qualcomm räumt in Taiwan auf

Chiphersteller

Mittwoch, 3. Dezember 2014 10:46
Qualcomm

SAN DIEGO (IT-Times) - Qualcomm entledigt sich unprofitablen Ballasts: Ein Standort in Taiwan wird von dem US-amerikanischen Chip-Hersteller abgestoßen.

Der Mirasol-Standort im taiwanischen Longtan, der zur Qualcomm-Tochtergesellschaft MEMS Technologies gehört, wird nach Angaben des Branchendienstes China Tech News von der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) übernommen. Zu finanziellen Details der Übernahme wurde bisher nichts bekannt.

Stattdessen will sich die Qualcomm Inc. (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) auf den Bereich der Server-Chips konzentrieren, der neu zum Produktportfolio hinzukommen soll. Dies wurde Mitte November 2014 auf einer Analystenkonferenz in New York bekannt. (lsc/rem)

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...