Qualcomm profitiert vom Smartphone-Boom - Gewinn steigt um 20 Prozent

Mobile-Chips

Donnerstag, 8. November 2012 08:36
Qualcomm_new.gif

SAN DIEGO (IT-Times) - Der US-Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialist Qualcomm hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2012 seine Umsätze und Gewinne abermals deutlich steigern können, nachdem der Mobile-Chiphersteller vom Smartphone- und Tablet-Boom profitierte. Qualcomm-Papiere klettern nachbörslich um mehr als sieben Prozent.

Für das vergangene Septemberquartal meldet Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) einen Umsatzanstieg um 18 Prozent auf 4,87 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte dabei um 20 Prozent auf 1,27 Mrd. US-Dollar oder 73 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 1,06 Mrd. Dollar oder 62 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Qualcomm einen Nettogewinn von 89 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Gewinnerwartungen der Wall Street spürbar übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 82 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...