Qualcomm mit neuem Forschungszentrum in Indien

Montag, 4. Oktober 2004 10:00
Qualcomm

Der amerikanische Mobilfunk- und CDMA-Spezialist Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) hat sein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum im indischen Hyderabad offiziell eröffnet. Mit diesem Projekt will das US-Unternehmen vor allem seine Entwicklungsaktivitäten in Asien weiter verstärken.

In Hyderabad soll demnach vor allem die Technik rund um den Mobilfunkstandard CDMA (Code Division Multiple Access) weiterentwickelt werden, wobei von Hyderabad aus der CDMA-Standard in Indien verstärkt vermarktet werden soll, so Qualcomm-Präsident Sanjay Jha.

Meldung gespeichert unter: Code Division Multiple Access (CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...