Qualcomm liefert an Samsung

Donnerstag, 1. März 2001 10:54
Qualcomm

Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121): Qualcomm, ein Entwickler und Anbieter von Mobilfunktechnologien, präsentiert mit Samsung einen neuen Kunden für Mobilfunkchips, die auf der W-CDMA-Technologie der europäischen Konkurrenten Qualcomms beruhen.

Samsung, mit fünf Prozent Marktanteil der sechstgrößte Handyhersteller der Welt, bezieht in Zukunft Chips von Qualcomm, die auf der CDMA-Technologie basieren und den mobilen Internetzugang ermöglichen sollen. Die Chips, die Samsung nun von Qualcomm beziehen wird, funktionieren nach dem W-CDMA-Standard, der von europäischen Unternehmen (u.a. Nokia (NYSE: NOK, WKN: 870737)) entwickelt wurde. Qualcomm hatte ursprünglich den dazu konkurrierenden Standard CDMA2000 entwickelt, bietet seit Beginn diesen Jahres aber auch Chips an, die auf Basis des W-CDMA-Standards laufen.

Die Entscheidung Qualcomms, auch W-CDMA-fähige Chips zu entwickeln und zu vertreiben, ist darauf zurückzuführen, dass sich die führenden Mobilfunkhersteller Nokia, Motorola (NYSE: MOT, WKN: 853936) und Ericsson (Stockholm: LEM, WKN: 850001) darauf geeinigt haben, nur auf diesem Standard basierende Chips in ihre Mobiltelefone einzubauen.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...