Qualcomm: Kommerzialisierung von EV-DO B in 2007

Freitag, 7. April 2006 00:00
Qualcomm

LAS VEGAS - Der führende Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialist Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) rechnet im Jahr 2007 mit der Kommerzialisierung des neuen Mobilfunkstandards CDMA2000 1xEV-DO Revision B. Der neue Mobilfunkstandard soll die Grundlage für neue Anwendungen bilden. Demnach sei dann mit einer noch schnelleren Übertragung von Daten, Musik, Spielen und Multimedia-Inhalte auf das Mobilfunktelefon zu rechnen, heißt es bei Qualcomm.

„Konsumenten wollen Geräte, die noch kleiner, leichter, schneller, billiger und mit einer längeren Batterielaufzeit ausgestattet sind“, erklärt Dr. Sanjay K. Jha, Präsident der Einheit Qualcomm CDMA Technologies.

Mobile Station Modem (MSM) Lösungen für den neuen Standard werden mit erweiterten Funktionen ausgerüstet sein, um den Betrieb von bis zu drei simultanen 1,25 MHz Kanälen zu unterstützen. Dies soll zu deutlich kleineren, schmaleren und leichteren Geräten führen. Der neue Standard unterstützt bis zu 4,9 Mbps für jeden einzelnen Kanal, so dass eine kumulierte Datenübertragungsrate von bis zu 14,7 Mbps auf der Downlink-Seite möglich ist. Erste kommerzielle EV-DO Rev. B Produkte sollen in Form von Datenmodems im zweiten Halbjahr 2007 auf den Markt kommen, wobei zusätzliche Mobilfunkgeräte dann anschließend verfügbar sein sollen, heißt es bei Qualcomm.

Meldung gespeichert unter: Evolution-Data Optimized (EV-DO)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...