Qualcomm erteilt Korea-Beteiligung Absage

Mittwoch, 9. Mai 2001 12:18
Qualcomm

Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121): Der Lieferant von mobiler Kommunikationstechnologie Qualcomm hat Korea endgültig seine Absage erteilt, bei der noch anstehenden Lizenzvergabe für die dritte Mobilfunkgeneration teilzunehmen. Qualcomm Korea gab am Mittwoch bekannt, dass das Unternehmen mehr an Forschung und Entwicklung interessiert sei als an der Beteiligung am Mobilfunkgeschäft. Korea ist der wichtigste asiatische Markt für das Unternehmen. Bisher hat die koreanische Regierung zwei Mobilfunklizenzen der dritten Generation ausgegeben. Allerdings sind diese an den Konkurrenzstandard W-CDMA gekoppelt. Eine dritte Lizenz soll in den nächsten Wochen ausgegeben werden, die auf der von Qualcomm hergestellten CDMA2000-Technologie basieren muss.

Meldung gespeichert unter: Universal Mobile Telecommunications System (UMTS oder 3G)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...