Qualcomm dehnt Kooperation mit Motorola aus

Montag, 13. November 2006 00:00
Qualcomm

SAN DIEGO - Der US-Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialist Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) dehnt seine bestehende Partnerschaft mit dem US-Mobilfunkspezialisten Motorola aus. Demnach wollen die beiden Firmen künftig nicht nur in Sachen CDMA2000, sondern auch bei der Vermarktung von UMTS-Handys zusammenarbeiten.

So wird Motorola unter anderem Qualcomms Mobile Station Modem (MSM) Chipsätze in seine künftigen UMTS-Mobiltelefone mit einbeziehen. „Unser Erfolg in CDMA2000 Märkten mit Qualcomm-Chipsätzen lässt diese Expansion logisch für Motorola erscheinen“, erklärt Motorola-Manager Ron Garriques den Schritt. „Motorola ist seit Jahren ein wichtiger Kunde für Qualcomm und wir freuen uns sehr über die jüngsten Entwicklungen im Rahmen unserer Partnerschaft, die nunmehr auch die Kooperation im Bereich UMTS umfasst“, zeigt sich auch Qualcomm-Manager Dr. Sanjay K. Jha erfreut über die Vertiefung der Kooperation.

Meldung gespeichert unter: Motorola

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...