Qualcomm bringt MediaFLO-Standard auf britischen Mobilmarkt

Mittwoch, 21. Mai 2008 12:42
Qualcomm

SAN DIEGO - Qualcomm Inc. (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) hat sich ein Stück des britischen Funkbandes gesichert. Der US-Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialist zahlte Presseberichten zufolge für den Bandbereich zwischen 1452MHz und 1492MHz des L-Bandes rund 8,3 Mio. Britische Pfund.

Qualcomm plant das Spektrum gemeinsam mit Partnern für eine Reihe von drahtlosen Diensten in Großbritannien zu nutzen, darunter In-Building Coverage und Multimedia Broadcasting auf Basis des MediaFLO-Systems, einem von Qualcomm entwickelten Standard zur Übertragung von Fernsehbildern und anderen Inhalten an mobile Endgeräte.

Meldung gespeichert unter: Code Division Multiple Access (CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...