QSC: Umsatz steigt - Konzernverlust leicht gesenkt

Donnerstag, 30. März 2006 00:00

KÖLN - Die QSC AG (WKN: 513700<QSC.FSE>) veröffentlichte am heutigen Donnerstag ihren Konzernabschluss 2005 und die Planung für das laufende Geschäftsjahr.

Der Umsatz erhöhte sich um 33 Prozent von 145,9 Mio. Euro im Jahr 2004 auf 194,4 Mio. Euro in 2005. Den stärksten Umsatzanstieg von 55 Prozent verzeichnete das Unternehmen im Segment der Großkunden. Das EBITDA-Ergebnis wuchs im abgelaufenen Geschäftsjahr um 81 Prozent von 3,2 Mio. Euro auf 5,8 Mio. Euro und der Konzernverlust sank von 21,6 Mio. Euro oder 21 Cent je Aktie auf nun 18,2 Mio. Euro. bzw. 17 Cent pro Aktie. Im abgelaufenen Geschäftsjahr baute QSC das eigene Netz zu einem Voice over IP-fähigen Next Generation Network aus, erweiterte das DSL-Netz um mehr als 200 zusätzliche Hauptverteiler auf über 1.000 Verteiler und begann mit deren Aufrüstung mit der ADSL2+ Technologie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...