QSC steigert den Gewinn und setzt auf ITK-Dienstleistungen

ITK-Dienstleistungen

Montag, 13. Mai 2013 12:00
QSC

KÖLN (IT-Times) - Die QSC AG gab heute die endgültigen Zahlen für das erste Quartal 2013 bekannt. Während der Umsatz im TK-Bereich stark rückläufig war, konnte das Unternehmen dennoch eine Steigerung im Ergebnis vermelden.

Die Umsatzerlöse des Kölner ITK-Dienstleisters beliefen sich auf 113 Mio. Euro nach im Vorjahresquartal 116 Mio. Euro. Die TK-Umsätze sanken hierbei um 29 Prozent auf 31,9 Mio. Euro, während die ITK-Umsätze zulegen konnten: Im direkten Vertrieb stiegen die Umsätze um 20 Prozent auf 50,6 Mio. Euro. Weiterhin gewann der indirekte Vertrieb sechs Prozent und zeigte sich für einen Umsatz von 30,5 Mio. Euro verantwortlich, was die QSC AG mit einer temporär höheren Nachfrage nach Sprachprodukten begründet. Verbessern konnte sich das Telekommunikationsunternehmen auch beim EBIT, das auf 6,3 Mio. Euro stieg von zuvor vier Mio. Euro. Das Nettoergebnis indes konnte mehr als verdoppelt werden und kletterte auf 5,1 Mio. Euro, während es im ersten Quartal 2012 noch 2,3 Mio. Euro betragen hatte. Der Free Cash-Flow hingegen blieb hinter dem Vorjahresquartal zurück und verschlechterte sich auf 5,1 Mio. Euro von zuvor 5,8 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: QSC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...