QSC erwirbt Anteile an Broadnet AG

Mittwoch, 7. Juni 2006 00:00

KÖLN - Die QSC AG (WKN: 513700<QSC.FSE>), Anbieter von Breitbandkommunikationsdienstleistungen, hat einen Vertrag über den Kauf von Anteilen an der Broadnet AG geschlossen.

QSC erwirbt damit 67 Prozent an der Broadnet-AG gegen Ausgabe neuer Aktien. Je Broadnet-Anteil erhalten die Hauptaktionäre und das Management von Broadnet 1,054 Aktien von der QSC AG. Für die Durchführung der Akquisition beschlossen Vorstand und Aufsichtsrat eine Kapitalerhöhung um 11,232 Mio. Euro gegen Sacheinlagen aus genehmigtem Kapital. QSC rechnet aufgrund der abgeschlossenen Transaktion nun für das gesamte Geschäftsjahr 2006 mit einem Anstieg des Umsatzes von mindestens 36 Prozent auf 265 Mio. Euro. Ende Mai 2006 hatte das Unternehmen noch einen Umsatz von rund 240 Mio. Euro für 2006 prognostiziert. Die vorherige EBITDA-Prognose von 15 bis 20 Mio. Euro erhält QSC trotz der erhöhten einmaligen Kosten, verbunden mit dem Kauf der Gesellschaft sowie der geplanten Kosten zur Realisierung von Synergien, in 2006 aufrecht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...