QSC: die Zukunft liegt im ITK-Bereich

ITK-Dienstleistungen

Montag, 12. August 2013 11:54
QSC

KÖLN (IT-Times) - QSC kann auf eine durchwachsene erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres zurückblicken. Während der Umsatz fiel, legte das Ergebnis des Anbieters von Informations- und Kommunikationstechnologien zu. Die Sparte der konventionellen Kommunikationstechnologien entpuppte sich dabei mehr und mehr als Verlustbringer.

Im zweiten Quartal 2013 erzielte QSC einen Umsatz in Höhe von 113,5 Mio. Euro. Damit wurde der Vorjahreswert von 116,6 Mio. Euro leicht verfehlt. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) dagegen wuchs um sechs Prozent auf 19,2 Mio. Euro. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte zu und belief sich nach einem knapp 35-prozentigen Wachstum auf 6,6 Mio. Euro. Unterm Strich stand so ein Nettogewinn in Höhe von 5,2 Mio. Euro in den Büchern. Der Vorjahreswert wurde somit um 79 Prozent übertroffen. Das Ergebnis je Aktie verdoppelte sich auf 0,04 Euro. Der Free Cash-Flow belief sich mit 6,5 Mio. Euro in etwa auf Vorjahresniveau.

Wichtigstes Segment von QSC in den drei Monaten war der direkte Vertrieb mit einem um zehn Prozent gestiegenen Umsatz von 50,3 Mio. Euro. Zweites Standbein bildete die Sparte der konventionellen Telekommunikationstechnologien mit Wiederverkäufen und einem Umsatz von 32,4 Mio. Euro, der damit um 23 Prozent geringer ausfiel als im Vorjahr. Im indirekten Vertrieb erzielte QSC einen um sieben Prozent gewachsenen Umsatz von 30,8 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: QSC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...