QSC AG revidiert wichtige Bilanzkennzahl nach unten

Telekommunikationsnetzbetreiber

Mittwoch, 11. März 2015 17:01
QSC

KÖLN (IT-Times) - Der deutsche Telekommunikationsanbieter QSC AG hat heute die am 23. Februar 2015 präsentierten vorläufigen Geschäftszahlen bei einer der wichtigsten Kennziffern nach unten korrigiert.

Demnach geht die QSC AG nun statt eines Free-Cash-Flows von minus 13,9 Mio. Euro nunmehr von einem Free-Cash-Flow in Höhe von minus 24,9 Mio. Euro aus. Damit verschlechterte sich die Kennziffer um elf Mio. Euro.

Enthalten war zuvor eine Factoring-Transaktion aus der Übernahme der Info AG in Höhe von elf Mio. Euro. Auf die weitere Berücksichtigung dieser Position soll nun verzichtet werden, so die QSC AG in einer heutigen Pressemitteilung.

Der Free Cash Flow ist deshalb als Kennziffer für Unternehmen so wichtig, da er die Innenfinanzierungskraft eines Unternehmens darstellt und damit gut geeignet ist, die Ertragskraft eines Unternehmens darzustellen, da diese Kennziffer nicht so stark einer „kreativen Bilanzpolitik“ unterliegt wie beispielsweise das Nettoergebnis.

Beim Telekommunikationsanbieter QSC läuft es derzeit alles andere als rund. Der deutsche Telekommunikationsmarkt ist hart umkämpft und von den großen Playern und Carriern Deutsche Telekom AG, Vodafone Group plc. und Telefonica Deutschland kontrolliert.

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...