Qimonda-Wettbewerber Elpida könnte im Juni profitabel sein

Dienstag, 21. April 2009 12:42
Elpida Memory

TAIPEH - Elpida Memory Inc. (WKN: A0DK2L), japanischer Hersteller von Speicherchips, erwartet für das am 31. März 2009 abgelaufene Geschäftsjahr einen Rekordverlust. Jetzt haben die Japaner einen baldigen Turnaround in Aussicht gestellt, den sich Elpida durch eine satte Preiserhöhung sichern will.

Wie die US-Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete, will Japans größter Speicherchip-Hersteller bereits im nächsten Monat seine Preise um die Hälfte erhöhen. Ein Gigabyte könnte somit bis zu 1,50 US-Dollar kosten. Der Pressebericht zitiert Elpida-Präsident Yukio Sakamoto mit den Worten „damit läge der Preis etwa auf Höhe der Produktionskosten“. Darunter werde man keine Chips mehr verkaufen.

Meldung gespeichert unter: Elpida Memory

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...